Schnittstellen SGBV, SGB IX, SGB XI und SGB XII

m|Centrum, Buntentorsteinweg 24/26, 28201 Bremen
17.06.2019 – 17.06.2019

Puzzle-Teil klebt mit PflasterAbgrenzung und Kombination von Leistungen aus unterschiedlichen Systemen

In der Praxis sind auch nach Einführung der Pflegestärkungsgesetze I-III, des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff und des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) die Herausforderungen bei der Kombination und Abgrenzung der Leistungen noch nicht vollständig beseitigt. Die Einführung hat der Gesetzgeber mit einer großzügigen Überleitung vorgenommen.

In der Veranstaltung wird ein Zwischenresümee zur praktischen Umsetzung gezogen und strategische Folgen werden aufgezeigt. Sie erhalten die Gelegenheit, die Regelungsinhalte und die Intention des Gesetzgebers besser zu verstehen, um daraus Kriterien zu entwickeln, anhand derer Sie zu Lösungen im Einzelfall und unter Berücksichtigung des Wunsch- und Wahlrechts des Leistungsberechtigten kommen können. Darauf aufbauend werden die zum 1. Januar 2020 in Kraft tretenden Veränderungen und das „Lebenslagenmodell“ des §103 SGB IX vorgestellt und die Zusammenhänge zur Behandlungspflege nach SGB V aufgezeigt.

Termine:

Montag, 17.6.19, 10-14 Uhr

Kosten:

110,-

Dozent:

Kurt Ditschler | Dozent für Arbeits- und Sozialrecht

Anmeldung





Hier habe ich von der Fortbildung erfahren:



Ich möchte den m|colleg Newsletter per E-Mail erhalten (ca. alle zwei bis drei Monate)


MitarbeiterInnen des Martinsclub Bremen e.V (m|c) können online lediglich reservieren.

Anmeldungen bitte per Antragsformular über den Leistungsbereich einreichen (siehe Hilfe/FAQs MitarbeiterInnen)!

Für eine Reservierung als m|c-MitarbeiterIn wählen Sie bitte Ihren Leistungsbereich aus:


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu. *