Autismus und Krise! Krise?

m|Centrum, Buntentorsteinweg 24/26, 28201 Bremen
05.12.2020 – 05.12.2020

Schatten an WandNeue Wege aus alten Verhaltensmustern entwickeln.

Schimpfen, Schlagen, Beißen, Kratzen und Verweigerung bis hin zur Androhung von Suizid. Sind das Zeichen der Krise oder schon deren Bewältigung?

Krisen werden häufig als Gefahr in der Entwicklung von Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen gesehen. In dieser Fortbildung setzen Sie sich damit auseinander, welches Potential auch in Krisen stecken kann. Sie erfahren, wann Krisen eine Ressource sein können. Wie wird dies von den Betroffenen selbst erlebt? Krisen können Herausforderung und Möglichkeit sein, neue Wege aus alten Verhaltensmustern zu entwickeln.

Das Seminar bietet Ihnen zwei Blickwinkel: zum einen den einer Dozentin, die Expertin in eigener Sache ist und selbst die Diagnose Asperger Autismus hat. Zum anderen die eines langjährig erfahrenen Autismus-Therapeuten. Die Teilnehmenden erhalten darüber hinaus Raum für Diskussionen und die Möglichkeit, eigene Erfahrungen einzubringen.

 

Termine:

Samstag, 05.12.20, 10:00-16:00 Uhr

Kosten:

135,- €

Dozent:

Peer Cremer | Autismus Therapeut, -Coach und -Berater, Behindertenpädagoge
Bianca Bräulich | Studentin der Sozialen Arbeit, Expertin in eigener Sache / Diagnose Asperger Autismus

Anmeldung





Hier habe ich von der Fortbildung erfahren:



Ich möchte den m|colleg Newsletter per E-Mail erhalten (Ca. alle zwei bis drei Monate. Sie erhalten noch eine gesonderte Bestaetigungsmail dazu)


MitarbeiterInnen des Martinsclub Bremen e.V (m|c) können online lediglich reservieren.

Anmeldungen bitte per Antragsformular über den Leistungsbereich einreichen (siehe Hilfe/FAQs MitarbeiterInnen)!

Für eine Reservierung als m|c-MitarbeiterIn wählen Sie bitte Ihren Leistungsbereich aus:


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.*