Entwicklungs- und ressourcenorientierte pädagogische Begleitung

m|Centrum, Buntentorsteinweg 24/26, 28201 Bremen
14.09.2019 – 14.09.2019

Gummibären in GruppenEs ist normal, verschieden zu sein.

Kinder, Jugendliche, Erwachsene mit ungewöhnlich erscheinenden oder herausfordernden Verhaltensweisen werden im alltäglichen Umgang bzw. in professionellen  Förderungsversuchen sehr oft normativ behandelt. Man versucht, sie durch ständige  Regelaufforderungen an „normales“ Verhalten heranzuführen in der Erwartung, dass dabei ihre Auffälligkeiten abnehmen. Solche Versuche scheitern in der Regel.

Diese Fortbildung zeigt hingegen, dass pädagogisches Handeln die Kenntnis der psychischen Entwicklungssituation der Betreffenden erfordert, d.h. um ihr Entwicklungsniveau und ihre sozial-emotionale Befindlichkeit zu wissen. So können darauf bezogene Lernangebote gestaltet werden. Zudem sind verschiedene Verhaltensauffälligkeiten als subjektiv  sinnvolle Stabilisierungsversuche zu begreifen. Förderung und Entwicklungsangebote sind also an den subjektiven Möglichkeiten der Betreffenden auszurichten. Diese Herangehensweise darf sich als einen Ansatz begreifen, der die Bezeichnung „Humanität“ zu Recht in Anspruch nimmt.

Flyer der Veranstaltung zum Download

Die Veranstaltung ist bei der PbP GmbH – Registrierung beruflich Pflegender akkreditiert. Sie erhalten 7 Pflegepunkte.

Termine:

Samstag, 14.9.19 | 9-16 Uhr

Kosten:

150 €

Dozent:

Joachim Kutscher Dr. phil | Dipl.-Psychologe, ehem. Universität Hannover

Anmeldung





Hier habe ich von der Fortbildung erfahren:



Ich möchte den m|colleg Newsletter per E-Mail erhalten (Ca. alle zwei bis drei Monate. Sie erhalten noch eine gesonderte Bestaetigungsmail dazu)


MitarbeiterInnen des Martinsclub Bremen e.V (m|c) können online lediglich reservieren.

Anmeldungen bitte per Antragsformular über den Leistungsbereich einreichen (siehe Hilfe/FAQs MitarbeiterInnen)!

Für eine Reservierung als m|c-MitarbeiterIn wählen Sie bitte Ihren Leistungsbereich aus:


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu. *