Aggressives Verhalten: verstehen, vermeiden, intervenieren!

m|Centrum, Buntentorsteinweg 24/26, 28201 Bremen
18.06.2019 – 18.06.2019

mcolleg_fortbildung_bremen_aggressives_verhalten
Für MitarbeiterInnen ambulanter/stationärer Wohn- und Betreuungsformen

In der Begleitung von Menschen mit geistiger Beeinträchtigung und/oder psychischer Erkrankung kommt es häufiger zu auto- und fremdaggressiven Verhaltensweisen. Pädagogische Fachkräfte müssen diese Aggressivität erfassen und deuten, im Idealfall vermeiden und im Notfall intervenieren können.
Carlos Escaleras Interventionskonzept dient der Herstellung von Sicherheit, dem Selbst- und Fremdschutz und der Vermeidung von Verletzungen. Gleichzeitig sieht der Ansatz die Veränderungsmöglichkeiten im pädagogischen Dialog. Interventionen müssen wertschätzend und nachvollziehbar sein, das Gefühl der Gerechtigkeit vermitteln und die Weiterentwicklung aller Beteiligten vorantreiben.

In diesem Seminar werden neben grundsätzlichen theoretischen Überlegungen anhand konkreter Beispiele Möglichkeiten deeskalierender Intervention erprobt und reflektiert.

Diese Fortbildung hat MitarbeiterInnen in Einrichtungen der Behindertenhilfe im Fokus, die im Rahmen ambulanter oder stationärer Wohn- und Betreuungsformen tätig sind.

Termine:

Donnerstag, 18.6.19 | 9-17 Uhr

Kosten:

195,- €

Dozent:

Carlos Escalera | Diplom-Pädagoge, Stellvertretender Leiter des Beratungszentrums Alsterdorf und Sprecher des Fachdienstes Intensivpädagogik

Anmeldung





Hier habe ich von der Fortbildung erfahren:



Ich möchte den m|colleg Newsletter per E-Mail erhalten (ca. alle zwei bis drei Monate)


MitarbeiterInnen des Martinsclub Bremen e.V (m|c) können online lediglich reservieren.

Anmeldungen bitte per Antragsformular über den Leistungsbereich einreichen (siehe Hilfe/FAQs MitarbeiterInnen)!

Für eine Reservierung als m|c-MitarbeiterIn wählen Sie bitte Ihren Leistungsbereich aus:


Ich stimme der Datenschutzerklärung zu. *