Infektionsschutz

Corona-Pandemie und Maßnahmen zum Infektionsschutz

Damit alle Teilnehmenden, Dozent*innen und Mitarbeitenden gesund bleiben, wird an allen Veranstaltungsorten ein umfassender Hygieneplan umgesetzt. Wir passen die Maßgaben dabei stets den geltenden Vorschriften und Empfehlungen an.

Unsere großen Tagungsräume bieten die Möglichkeit, unter Einhaltung der Abstandsregel Fortbildungen in einer geeigneten Seminargröße durchzuführen.

Der Hygieneplan wird von unserem erfahrenen Servicepersonal vor Ort umgesetzt. Die Dozent*innen werden zudem gebrieft, mit den Teilnehmenden die Lüftungsroutinen zu besprechen und einzuhalten.

Wir behalten uns vor, Veranstaltungen zeitlich oder räumlich zu verlegen oder alternativ ein Online-Angebot zu schaffen, zum Beispiel wenn die gesetzlichen Bestimmungen dies notwendig machen.

Bei Fragen zum detaillierten Hygienekonzept oder Besonderheiten der Durchführung von Präsenz- oder Online-Veranstaltungen, schreiben Sie uns gerne an:

In unseren Räumen gilt für die Dauer der Pandemie:

  • Zur Nachverfolgung der Kontakte werden Besucherlisten geführt. Dieses gilt für interne und externe Veranstaltungen. Die Listen werden im Martinsclub aufbewahrt und nach 4 Wochen ordnungsgemäß vernichtet.
  • Desinfektionsspender stehen am Eingang, in den Toiletten und in den Veranstaltungsräumen bereit und alle Flächen werden regelmäßig desinfiziert. Für gute Durchlüftung wird gesorgt.
  • Mund-Nasen-Schutz (MNS): In allen Gebäuden des Martinsclub Bremen e.V. und damit auch in den Tagungsräumen, besteht aktuell eine Maskenpflicht. Diese Pflicht gilt nicht, wenn Sie im vorgegebenen Abstand auf Ihrem Platz in den Tagungsräumen sitzen. Ausgenommen von der Pflicht des Tragens eines MNS sind Menschen, die mit ärztlichem Attest von der Maskenpflicht befreit sind. Wir bitten Sie, dieses Attest zur Veranstaltung mitzuführen und auf Nachfrage unserem Servicepersonal vorzuzeigen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation!