Umdenken in der Erwachsenenbildung

Feb 24th, 2012 | By | Category: Allgemein, Startseite

Die Dokumentation der Tagung „Leben lernen: inklusiv weiterbilden“ ist erschienen und steht hier zum Download bereit:

Wie konkret die Ergebnisse sind, hat die Leiterin des Fach-
bereichs Bildung und Freizeit im m|c überrascht. „Grundsätzlich wollen wir Angebote, die offen sind für alle. Aber es braucht auch die Möglichkeit, sich für geschlossene Gruppen zu entscheiden“, fasst Jessica Volk den wichtigsten Beschluss der Tagung „Leben-lernen: inklusiv-weiterbilden“zusammen.

„Wir“, das waren knapp 80 Teilnehmer aus Bremen, Hamburg, Schwalmstadt, Nürnberg, Kassel und auch aus Frankreich, die am 18. und 19. November im m|Centrum zusammenkamen und zwei Tage lang intensiv am Thema „Bildung für alle“ gearbeitet haben. Das übergeordnete Thema: „Wie soll inklusive Erwachsenenbildung aussehen, welche Erwartungen haben Menschen mit Behinderungen?“ In drei Arbeitsgruppen diskutierten die Bildungsinteressierten und –experten mit und ohne Beeinträchtigung, was und wie viel sie lernen wollen, was sie von den Dozenten erwarten und welche Rahmenbedingungen sie brauchen.

Die Ergebnisse hat der Martinsclub nun in einer Dokumentation zusammengefasst. Die geht an Politiker und Bildungsträger raus. „Letzten Endes müssen alle mit anpacken, nicht nur wir als Behinderteneinrichtung. Hier ist ein generelles Umdenken in der Bildungslandschaft gefragt“, begründet Volk das Vorhaben.

Comments are closed.